Ausbildung
am Ausbildungsinstitut Meditation des Tanzes – Sacred Dance Friedel Kloke Eibl

Die Idee der Ausbildungen ist es Menschen zu begleiten, die sich intensiv mit den Inhalten und Themenkreisen der Meditation des Tanzes auf ihrem persönlichen Entwicklungs- und Bewusstseinsweg auseinandersetzen wollen. Die Grundlage bildet die méditation en croix (s. auch ‚Der Weg des Tänzers‘ von Bernhard Wosien); wir erarbeiten Tänze/Choreographien von Friedel Kloke-Eibl sowie Bernhard Wosien und erlernen Kreis- und Reigentänze der Völker. Schwerpunkte unserer Arbeit sind die Erweiterung der Wahrnehmung für Körper und Bewegungsabläufe, für Rhythmus und Musik, für Aufbau und Symbolgehalt der Tänze und deren didaktisch-methodische Vermittlung.
Lehrbeauftragte des Ausbildungsinstitut (nach Absolvierung des Aufbaustudiums) bieten in mehreren Ländern Basiskurse und Ausbildungen an.


Meditation des Tanzes − Sacred Dance kann ein Zugang zum ganzheitlichen
Leben und Glauben sowie ein Weg zur Selbstfindung sein.

Wir können im Tanz zum Ausdruck bringen,
was uns zutiefst bewegt.
Sacred Dance – heil(ig)ender Tanz – ist eine lebendige Antwort auf die Frage
nach Sinngebung.

Friedel Kloke-Eibl


___________


Basiskurs 2020/2021


4 Kurseinheiten
mit Heidi Hafen und Barbara Meder

in 93152 Nittendorf, Haus Werdenfels (D)
Website »


___________


26. – 30. August 2020 | Mi – So

02. – 04. Oktober 2020 | Fr – So

20. – 22. November 2020 | Fr – So

05. – 07. Februar 2021 | Fr – So


Die vier Termine bilden eine Einheit
und können nicht einzeln besucht werden.


Seminargebühr
€ 710.-
Ermäßigung möglich

Pension pro Person/Tag
EZ/Waschgelegenheit € 55.-
EZ/DU/WC € 61.-
DZ/DU/WC € 55.-

Preise 2019, geringe Erhöhung in 2020 möglich.


___________


Inhalte
Tänze und Choreographien von Friedel Kloke-Eibl und Bernhard Wosien zu klassischer, religiöser und Folk-Musik werden erlernt und erarbeitet − sie sind eine Hilfe bei der eigenen inneren Sammlung. Auch Kreis- und Reigentänze der Völker gehören zum Repertoire.
Mit einfachen Übungen u.a. aus dem klassischen Ballett, versuchen wir, das Körper- und Raumbewusstsein zu schulen.

Es wird eine Einführung in den Symbolgehalt der Tänze gegeben, die wir verschiedenen Themenkreisen zuordnen (z.B. Meditation und Gebet / Jahreszeiten – Jahresfeste / Wegsymbolik).
Im Weiteren beschäftigen wir uns mit Didaktik, mit der Analyse der Tänze, schulen die Wahrnehmung (u.a. durch gegenseitige Korrektur) und helfen, das tanzmusikalische Geschehen zu erfassen.

Flyer »


Zielgruppe
Dieser Kurs richtet sich an Menschen, die sich intensiver mit den Inhalten und dem Erleben der ’Meditation des Tanzes’ befassen wollen − auch an Menschen, die in therapeutischen, sozialen, pädagogischen oder kirchlichen Bereichen tätig sind und einfache Tänze in ihre Arbeit integrieren wollen.

Der Basiskurs berechtigt zur Teilnahme an der dreijährigen Ausbildung bei den Lehrbeauftragten des Ausbildungsinstituts.


Barbara Meder
Vor 20 Jahren begann mein Weg mit der „Meditation des Tanzes“, den ich nicht konkret suchte, der zu mir fand. Staunend gehe ich seither diesen Weg, der mir immer wieder Neues über mich selbst offenbart und gleichzeitig eine tiefe Sehnsucht nach Ganzheit in mir stillt. In der „Meditation des Tanzes“ fühle ich mich zuhause in meiner Wahrhaftigkeit.

Ausbildung von 1997 bis 99, Aufbaustudium 2003 am Institut „Meditation des Tanzes – Sacred Dance“ bei Friedel Kloke-Eibl. Einige Jahre Weiterbildung in Klassischem Tanz. Seit 2013 Lehrbeauftragte am Institut.

.


Der Du die Welt bewegst,
bewegst du nun auch mich.

Tief greifst du mich
und hebst mich hoch zu Dir.
Ich tanz ein Lied der Stille
nach kosmischer Musik
und setze meinen Fuß
am Himmelsrande hin und fühle,
wie Dein Lächeln mich beglückt.

Bernhard Wosien (1908 – 1986)
Begründer von Meditation des Tanzes – Sacred Dance


__________


Ausbildung 2020 – 2022



Leitung
Heidi Hafen

in Zusammenarbeit mit
Friedel Kloke-Eibl und Lehrbeauftragten


in 88326 Aulendorf, Schönstatt-Zentrum (D)
Website »


__________


Flyer »


2020
27. – 29. März | Fr – So
28. Mai – 01. Juni | Do – Mo
10. – 12. Juli | Fr – So
11. – 13. September | Fr – So
27. Oktober – 01. November | Di – So

2021
26. – 28. Februar | Fr – So
12. – 16. Mai | Mi – So
01. – 06. August | So – Fr
24. – 26. September | Fr – So
12. – 14. November | Fr – So

2022
18. – 20. Februar | Fr – So
25. – 29. Mai | Mi – So
31. Juli – 05. August | So – Fr
23. – 25. September | Fr – So
11. – 13. November | Fr – So

Jahreskursgebühr
€ 1.250.- / CHF 1.375.-
Ermäßigung möglich

Bei stark abweichendem Wechselkurs wird die CHF-Gebühr angepasst. Stichtag ist der 31. Januar 2020


Pension pro Person und Tag
EZ € 66.50 / DZ € 59.-

Preise 2019, geringe Erhöhung in 2020 möglich.

Voraussetzung
für die Teilnahme an der dreijährigen Ausbildung ist ein Basiskurs oder ein Intensivseminar.


Anmeldeschluss
31. Januar 2020

Anmeldung
Ausbildungsinstitut Meditation des Tanzes – Sacred Dance – Friedel Kloke-Eibl »


Zielsetzung
Ziel der 3-jährigen Ausbildung ist es, Menschen zu begleiten, die sich intensiv mit den Inhalten von Meditation des Tanzes – Sacred Dance auf ihrem Weg der persönlichen Entwicklung und Bewusstwerdung auseinandersetzen wollen.
Die Teilnehmenden sind nach Abschluss der Ausbildung befähigt, Tänze und Choreographien von Friedel Kloke-Eibl zu unterrichten, jedoch nicht im Rahmen einer Fort- oder Ausbildung.
Die Ausbildung bildet eine Einheit. Nach zwei Jahren besteht die Möglichkeit, nach gegenseitiger Absprache, die Ausbildung zu beenden.



Arbeitsweise / Unterrichtsfächer

  • Choreographien von Friedel Kloke-Eibl und Bernhard Wosien
  • Méditation en croix
  • Tänze der Völker
  • Schulung der äußeren und inneren Wahrnehmung:
    für Bewegungsabläufe im Körper
    und im Raum
    für Rhythmus und Musik
    für Aufbau und Symbolgehalt der Tänze
  • philosophische Hintergründe
  • Musiktheorie und Tanznotation
  • Didaktik / Methodik
  • Themengestaltung
  • Gruppenarbeit